Der Hypervisor von VMWare kann auf einem USB Stick installiert werden, so kann man die vorhandenen Festplatten des Servers als Datastore für Virtuelle Maschinen verwenden oder Server ohne interne Festplatten als ESXi Hosts verwenden.

Dazu braucht man:

  • einen USB Stick (min. 2GB)
  • VMWare Workstation (oder Player)
  • VMWare ESXi Installationsimage (VMWare ESXi)

Dann kanns losgehen, mit VMWare Workstation (oder Player) wird eine neue Virtuelle Maschine erstellt.

image

Als Pfad für das Installationsimage wird das Image von ESXi 4.1 angegeben.

image

Als Gastbetriebssystem wird VMware ESX ausgewählt.

image

Ein Ordner für die Konfigurationsdateien und die virtuelle Festplatte muss angegeben werden, hier kann einfach ein Ordner auf der Lokalen Festplatte verwende werden.

image

Die Größe der virtuellen Festplatte kann man so akzeptieren, diese wird nicht verwendet.

image

Die virtuelle Maschine ist eigentlich erstellt, allerdings muss noch ein USB Controller hinzugefügt werden, dazu auf “Customize Hardware” klicken

image

und den USB Controller hinzufügen.

image

image

image

Jetzt kann man die virtuelle Maschine starten, und auch gleich über “VM” und “Removable Devices” den USB Stick verbinden (muss natürlich am PC angeschlossen sein…)

image

Bei der Installation des ESXi Servers wird der USB Stick als Ziel angegeben, ACHTUNG: Alle Daten auf dem USB Stick werden gelöscht, der Stick wird neu formatiert.

image

Sobald die Installation abgeschlossen ist, kann man die VM herunterfahren, auf dem USB Stick ist jetzt VMWare ESXi installiert. Von diesem Stick kann man jeden (unterstützten) Server booten und als ESXi Host verwenden.

 

Achtung: bei der Installation auf USB wird keine Scratch Partition erstellt, Infos dazu hier: /post/ESXi–Persistent-Scratch-Location.aspx

 

so long,
tom

This post has been migrated from our earlier blog based on BlogEngine.NET.