Windows 7 kann von einem USB Wechseldatenträger aus installiert werden. So kann es problemlos auf Netbooks und anderen Geräten ohne ein optisches Laufwerk installiert werden. Ich verwende eigentlich immer diese Variante da USB Sticks in der Regel schneller sind als DVD Laufwerke.

Um den USB Stick vorzubereiten verwendet man das Programm diskpart (standartmäßig installiert). Diskpart wird in einer Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten gestartet.

Wenn Diskpart gestartet wurde "list disks" ausführen, um die installierten Laufwerke anzuzeigen.

Mit "select disk" wird der USB Stick ausgewählt, dann wird er mit "clean" gelöscht (ACHTUNG: Alle Daten auf dem Stick gehen verloren)

Jetzt wird mit "create partition primary" eine Primäre Partition erstellt die mit "active" als Aktiv gesetzt wird (damit das BIOS davon booten kann). Jetzt fehlt noch das Dateisystem das mit "format fs=fat32 quick" festgelegt wird. Mit "assign" weißt man noch einen Laufwerksbuchstaben zu.

image

Dieser Prozess kann auch über GUI ausgeführt werden, wichtig ist nur dass am Ende eine primäre, aktive Fat32 Partition auf dem USB Stick vorhanden ist.

Zu Schluss kopiert man noch alle Daten von der Windows 7 DVD auf den USB Stick. So erstellt man einen Bootfähigen Stick, man muss nur noch dem BIOS beibringen davon zu starten und schon kann Windows installiert werden.

Genauere Details zu Diskpart gibts im entsprechenden KB Artikel.

This post has been migrated from our earlier blog based on BlogEngine.NET.