Das neue Windows kann von Haus aus VHDs als Festplatten einbinden. So kann man sich z.B. ein Testsystem installieren ohne die Festplatt partitionieren zu müssen.

Virtuelle Festplatten können direkt in der Datenträgerverwaltung erstellt werden (rechtsklick auf Datenträgerverwaltung, neue virtuelle Festplatte).

image

Will man Windows 7 auf der zu erstellenden VHD installieren muss man die Festplatte mit fester Größe erstellen.

 image

Windows 7 von einem beliebigem Installationsmedium (USB Stick, DVD) starten und mit Shift-F10 eine Eingabeaufforderung starten. Jetzt muss man die vorhin erstellte VHD mit diskpart einbinden. Dazu wird die VHD mit selet vdisk file=c:\pfad\zur\datei.vhd ausgewält und mit attach vdisk angebunden.

Die Installation von Windows 7 kann jetzt normal fortgesetzt werden, die Warnung dass Windows auf einer virtuellen Festplatte nicht installiert werden kann, ignoriert man einfach.

mfg
tt

This post has been migrated from our earlier blog based on BlogEngine.NET.